DIE EU HAT (SICH) VERSPROCHEN

Κουρουμπλής

Hat die EU es versprochen? Oder hat sie sich versprochen? Tatsache ist wohl, dass im politischen Flüchtlingschaos keiner weiß, was wirklich passieren sollte. Versprechen werden gemacht – von allen Seiten – und gebrochen, noch bevor die Tinte auf dem Papier trocken ist.

So hat laut griechischen Quellen der Innenminister Griechenlands, Panagiotios Kouroumblis, in einem Spiegel-Artikel geäußert, dass die EU nicht in der Lage sei, ihre Zusagen einzuhalten. Im Einzelnen gab er an:

  • von 60 versprochenen Schiffen, die bei der Rückführung von Flüchtlingen helfen sollten, sind nur 8 eingetroffen. Sein deutscher Kollege de Maizière habe 2 weitere versprochen, aber auch auf die warte man noch.
  • Nur 50% der versprochenen Frontex- Mitarbeitertruppe, die 1600 Mann stark sein sollte, sind eingetroffen.
  • 60.000 Migranten sollten aus Griechenland umverteilt werden, effektiv geschehen ist das bisher mit 400.
  • 700 Millionen Euro wurden versprochen als Mittel, um die Flüchtlingskrise bewältigen zu können. Wegen bürokratischen EU-Mechanismen wären allerdings bisher erst 40 davon eingetroffen. Treffen tut es also auch diesmal wieder die Schwächsten. Das ohnehin schon ausgeblutete Griechenland, das fast ausschließlich auf freiwilliger Solidarität seiner Bürger etwas in der Krise ausrichten kann, soll es richten und wird obendrein beschuldigt, den Flüchtlingsstrom falsch zu handhaben. Anscheinend ist es der EU nicht möglich, innerhalb ihrer 580 Millionen Einwohner ein Plätzchen für 1,5 Millionen Flüchtlinge zu finden.

Lieber werden die Grenzen abgeschottet und dem Finger auf Griechenland gezeigt.

 

Κουρουμπλής

Panagiotis Kouroumblis*, übrigens der erste blinde Minister Griechenlands, zeigt sich enttäuscht über den neuen Nationalismus der EU-Staaten, insbesondere der neuen EU-Staaten, die erst vor kurzem in den Genuss des gemeinsamen Marktes gekommen sind. Als wäre in Europa wegen nationalistischer Ziele nicht schon genug Blut vergossen worden.

Ist das wirklich noch die EU, die sich Menschenrechte, humanes Miteinander, Völkerrechte, gegenseitigen Respekt auf die Fahne geschrieben hat? Wann kommt die EU ihren Versprechungen nach?

 

 

*Im Alter von 10 Jahren verlor er sein Augenlicht bei der Explosion einer deutschen Granate aus dem Zweiten Weltkrieg.

 

Text: All rights reserved. Deutsch-Griechisches Magazin Drachme, S. 15

https://www.yumpu.com/xx/document/view/55416017/drachme28-web